Datenschutzerklärung

Cookies widerrufen

Die Buchungs­mög­lich­keit auf die­ser Web­sei­te wird Ihnen vom Roman­tik Hotel Deut­sches Haus, Nie­de­re Burg­stra­ße 1, 01796 Pir­na zur Ver­fü­gung gestellt. Die Erhe­bung und Ver­wen­dung Ihrer Daten erfolgt stets im Ein­klang mit den Bestim­mun­gen der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung (EU) 2016/679 (DSGVO), des Bun­des­da­ten­schutz­ge­set­zes (BDSG) und des Tele­me­di­en­ge­set­zes (TMG). Im Fol­gen­den infor­mie­ren wir – als Ver­ant­wort­li­che für die Daten­ver­ar­bei­tung – Sie daher dar­über, wel­che Daten durch uns erho­ben wer­den und auf wel­che Wei­se wir die­se Daten ver­ar­bei­ten.

1. Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten

Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten im Sin­ne der DSGVO sind alle Infor­ma­tio­nen, die sich auf eine iden­ti­fi­zier­te oder iden­ti­fi­zier­ba­re natür­li­che Per­son bezie­hen; als iden­ti­fi­zier­bar wird eine natür­li­che Per­son ange­se­hen, die direkt oder indi­rekt, ins­be­son­de­re mit­tels Zuord­nung zu einer Ken­nung wie einem Namen, zu einer Kenn­num­mer, zu Stand­ort­da­ten, zu einer Online-Ken­nung oder zu einem oder meh­re­ren beson­de­ren Merk­ma­len iden­ti­fi­ziert wer­den kann, die Aus­druck der phy­si­schen, phy­sio­lo­gi­schen, gene­ti­schen, psy­chi­schen, wirt­schaft­li­chen, kul­tu­rel­len oder sozia­len Iden­ti­tät die­ser natür­li­chen Per­son sind. Eine Spei­che­rung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten erfolgt nur, soweit dies zur Erbrin­gung der gebuch­ten Leis­tung, zur Ein­hal­tung gesetz­li­cher Vor­ga­ben oder zu dem in der Fol­ge ange­ge­be­nen Zweck erfor­der­lich ist.

2. Anony­mi­sier­te Daten / Log­files

Sie kön­nen unse­re Buchungs­mas­ke auf­ru­fen, ohne dass eine Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten erfor­der­lich ist. Bei jedem Auf­ruf wer­den jedoch gewis­se anony­mi­sier­te Daten gespei­chert, z. B. wel­ches Ange­bot auf­ge­ru­fen wur­de. Die­se Daten sind jedoch nicht per­so­nen­be­zo­gen und unter­fal­len daher nicht den gesetz­li­chen Rege­lun­gen der DSGVO bzw. des BDSG.

Das Roman­tik Hotel Deut­sches Haus erhebt Daten über Zugrif­fe auf die Buchungs­mas­ke und spei­chert die­se als „Ser­ver-Log­files“ ab. Fol­gen­de Daten wer­den so pro­to­kol­liert:

Besuch­te Web­site, Uhr­zeit zum Zeit­punkt des Zugrif­fes, Men­ge der gesen­de­ten Daten in Byte, Quelle/Verweis, von wel­chem Sie auf die Sei­te gelang­ten, Ver­wen­de­ter Brow­ser, Ver­wen­de­tes Betriebs­sys­tem, Ver­wen­de­te IP-Adres­se.

Die erho­be­nen Daten die­nen ledig­lich sta­tis­ti­schen Aus­wer­tun­gen und zur Ver­bes­se­rung der Web­site. Der Web­site­be­trei­ber behält sich aller­dings vor, die Ser­ver-Log­files nach­träg­lich zu über­prü­fen, soll­ten kon­kre­te Anhalts­punk­te auf eine rechts­wid­ri­ge Nut­zung hin­wei­sen.

Eine Erhe­bung von anony­men Daten erfolgt allein zur sta­tis­ti­schen Aus­wer­tung, um unser Ange­bot zu ver­bes­sern. Bit­te beach­ten Sie hier­zu den Punkt „Recht auf Aus­kunft / Wider­rufs­recht“.

3. Zweck der Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten

Die Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten wird jedoch dann uner­läss­lich, wenn Sie über unse­re Buchungs­mas­ke eine Rei­se oder sons­ti­ge Leis­tung buchen, zu deren Abwick­lung per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten uner­läss­lich sind.

Im Ein­klang mit den gesetz­li­chen Rege­lun­gen und im Sin­ne der Daten­spar­sam­keit wer­den hier­zu in der Regel nur sol­che Daten erho­ben, die für die Erbrin­gung gera­de die­ser Leis­tun­gen benö­tigt wer­den. Soweit wir in unse­ren For­mu­la­ren um die Anga­be wei­te­rer Infor­ma­tio­nen bit­ten, ist die Anga­be stets frei­wil­lig und als sol­che gekenn­zeich­net.

Die vor­über­ge­hen­de Spei­che­rung der IP-Adres­se durch das Sys­tem ist not­wen­dig, um eine Aus­lie­fe­rung der Web­site an uns zu ermög­li­chen. Hier­für muss die IP-Adres­se des Nut­zers für die Dau­er der Sit­zung gespei­chert blei­ben. Die Spei­che­rung in Log­files erfolgt dar­über hin­aus, um die Funk­ti­ons­fä­hig­keit der Web­site sicher­zu­stel­len. Zudem die­nen uns die Daten zur Opti­mie­rung der Web­site und zur Sicher­stel­lung der Sicher­heit unse­rer infor­ma­ti­ons­tech­ni­schen Sys­te­me. Eine Aus­wer­tung der Daten zu Mar­ke­ting­zwe­cken fin­det in die­sem Zusam­men­hang nicht statt. In die­sen Zwe­cken liegt auch unser berech­tig­tes Inter­es­se an der Daten­ver­ar­bei­tung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Im Fall der Buchung einer Rei­se oder einer sons­ti­gen Leis­tung wer­den die hier­bei erho­be­nen Daten für die Abwick­lung die­ser Buchung, inner­halb der gesetz­li­chen Vor­ga­ben zu werb­li­chen Zwe­cken und für sta­tis­ti­sche Zwe­cke ver­wen­det.

4. Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten

Soweit wir für Ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten eine Ein­wil­li­gung der betrof­fe­nen Per­son ein­ho­len, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) als Rechts­grund­la­ge.

Bei der Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die zur Erfül­lung eines Ver­tra­ges, des­sen Ver­trags­par­tei die betrof­fe­ne Per­son ist, erfor­der­lich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechts­grund­la­ge. Dies gilt auch für Ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge, die zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maß­nah­men erfor­der­lich sind.

Soweit eine Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung erfor­der­lich ist, der unser Unter­neh­men unter­liegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechts­grund­la­ge.

Für den Fall, dass lebens­wich­ti­ge Inter­es­sen der betrof­fe­nen Per­son oder einer ande­ren natür­li­chen Per­son eine Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten erfor­der­lich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechts­grund­la­ge.

Ist die Ver­ar­bei­tung zur Wah­rung eines berech­tig­ten Inter­es­ses unse­res Unter­neh­mens oder eines Drit­ten erfor­der­lich und über­wie­gen die Inter­es­sen, Grund­rech­te und Grund­frei­hei­ten des Betrof­fe­nen das erst­ge­nann­te Inter­es­se nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung.

5. Wei­ter­ga­be per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten an Drit­te

Eine Wei­ter­ga­be Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten erfolgt aus­schließ­lich inner­halb der ein­schlä­gi­gen, ins­be­son­de­re daten­schutz- und wett­be­werbs­recht­li­chen Vor­ga­ben.

Soweit dies für die Erbrin­gung der durch uns geschul­de­ten ver­trag­li­chen Leis­tung oder gesetz­li­chen Ver­pflich­tun­gen erfor­der­lich ist, erfolgt die Wei­ter­ga­be Ihrer Daten auch an Sub-Unter­neh­mer oder Dienst­leis­ter zur Erbrin­gung der Leis­tung im Namen oder im Auf­trag von uns (z.B. tech­ni­sche Abwick­lung des Post- und Email-Ver­san­des, Zah­lungs­ab­wick­lung, Kun­den­ser­vice).

Dar­über hin­aus erfolgt die Wei­ter­ga­be der Daten an Per­so­nen oder Unter­neh­men zur Abwick­lung Ihrer Buchung.

Eine Offen­le­gung und Über­mitt­lung Ihrer Daten an Drit­te erfolgt dar­über hin­aus, soweit wir kraft Geset­zes oder auf­grund eines rechts­kräf­tig abge­schlos­se­nen gericht­li­chen Ver­fah­rens hier­zu ver­pflich­tet sind.

Sie haben das Recht, die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie uns bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­les­ba­ren For­mat zu erhal­ten. Außer­dem haben Sie das Recht die­se Daten einem ande­ren Ver­ant­wort­li­chen ohne Behin­de­rung durch den Ver­ant­wort­li­chen, dem die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bereit­ge­stellt wur­den, zu über­mit­teln.

6. Spei­che­rung und Löschung von Daten

Im Rah­men der unter dem Punkt „Zweck der Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten“ genann­ten Zwe­cke wer­den Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gespei­chert. Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten der betrof­fe­nen Per­son wer­den gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Spei­che­rung ent­fällt. Eine Spei­che­rung kann dar­über hin­aus erfol­gen, wenn dies durch den euro­päi­schen oder natio­na­len Gesetz­ge­ber in uni­ons­recht­li­chen Ver­ord­nun­gen, Geset­zen oder sons­ti­gen Vor­schrif­ten, denen der Ver­ant­wort­li­che unter­liegt, vor­ge­se­hen wur­de. Der Gesetz­ge­ber hat viel­fäl­ti­ge Auf­be­wah­rungs­pflich­ten und ‑fris­ten erlas­sen. Eine Sper­rung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genann­ten Nor­men vor­ge­schrie­be­ne Spei­cher­frist abläuft, es sei denn, dass eine Erfor­der­lich­keit zur wei­te­ren Spei­che­rung der Daten für einen Ver­trags­ab­schluss oder eine Ver­trags­er­fül­lung besteht. Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den gelöscht, wenn Sie die­se Löschung ver­lan­gen.

7. Ein­satz von Coo­kies

Wir set­zen Coo­kies (klei­ne Com­pu­ter­da­tei­en mit Text­in­for­ma­tio­nen, die der Web­ser­ver an Ihren Inter­net­brow­ser schickt) ein, um Ihr Erleb­nis beim Besuch unse­rer Online­an­ge­bo­te zu ver­bes­sern. Bei­spiels­wei­se erschei­nen man­che Hin­wei­se nur ein­mal, wenn Sie uns erlau­ben, ein Coo­kie zu set­zen. Zudem haben unse­re Coo­kies ein Ablauf­da­tum. Soll­ten Sie Ihre Coo­kies vor Ablauf manu­ell löschen, erhal­ten Sie bei dem nächs­ten Besuch der Sei­te wie­der ein neu­es, sofern Sie nicht die Spei­che­rung des Coo­kies blo­ckie­ren.

Die tech­ni­schen Spe­zi­fi­ka­tio­nen sehen vor, dass nur der Ser­ver ein Coo­kie lesen kann, das von die­sem ver­schickt wur­de. Wir ver­si­chern Ihnen, in Coo­kies kei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu spei­chern.

Eine Nut­zung unse­rer Ange­bo­te ist ohne Akzep­tanz von Coo­kies lei­der nur bedingt mög­lich. Wir emp­feh­len daher, die Coo­kies dau­er­haft für unse­ren Inter­net­auf­tritt zu akti­vie­ren. Die meis­ten Inter­net­brow­ser sind so ein­ge­stellt, dass sie Coo­kies auto­ma­tisch akzep­tie­ren. Sie kön­nen das Spei­chern von Coo­kies jedoch deak­ti­vie­ren und Ihren Inter­net­brow­ser so ein­stel­len, dass er Sie benach­rich­tigt, sobald Coo­kies gesen­det wer­den.

Die Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten unter Ver­wen­dung von Coo­kies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

8. Recht auf Aus­kunft / Wider­rufs­recht; wei­te­re Betrof­fe­nen­rech­te

Sie haben das Recht:

Die Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten unter Ver­wen­dung von Coo­kies zu Ana­ly­se­zwe­cken ist bei Vor­lie­gen einer dies­be­züg­li­chen Ein­wil­li­gung des Nut­zers Art. 6 Abs. 1 laut DSGVO.Recht auf Aus­kunft / Wider­rufs­recht; wei­te­re Betrof­fe­nen­recht

  • gemäß Art. 15 DSGVO Aus­kunft über Ihre von uns ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen. Ins­be­son­de­re kön­nen Sie Aus­kunft über die Ver­ar­bei­tungs­zwe­cke, die Kate­go­rie der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Kate­go­ri­en von Emp­fän­gern, gegen­über denen Ihre Daten offen­ge­legt wur­den oder wer­den, die geplan­te Spei­cher­dau­er, das Bestehen eines Rechts auf Berich­ti­gung, Löschung, Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung oder Wider­spruch, das Bestehen eines Beschwer­de­rechts, die Her­kunft ihrer Daten, sofern die­se nicht bei uns erho­ben wur­den, sowie über das Bestehen einer auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung ein­schließ­lich Pro­filing und ggf. aus­sa­ge­kräf­ti­gen Infor­ma­tio­nen zu deren Ein­zel­hei­ten ver­lan­gen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unver­züg­lich die Berich­ti­gung unrich­ti­ger oder Ver­voll­stän­di­gung Ihrer bei uns gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen, soweit nicht die Ver­ar­bei­tung zur Aus­übung des Rechts auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung und Infor­ma­ti­on, zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung, aus Grün­den des öffent­li­chen Inter­es­ses oder zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen erfor­der­lich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen, soweit die Rich­tig­keit der Daten von Ihnen bestrit­ten wird, die Ver­ar­bei­tung unrecht­mä­ßig ist, Sie aber deren Löschung ableh­nen und wir die Daten nicht mehr benö­ti­gen, Sie jedoch die­se zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen benö­ti­gen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein­ge­legt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie uns bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­les­ba­ren For­mat zu erhal­ten oder die Über­mitt­lung an einen ande­ren Ver­ant­wort­li­chen zu ver­lan­gen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre ein­mal erteil­te Ein­wil­li­gung jeder­zeit gegen­über uns zu wider­ru­fen. Dies hat zur Fol­ge, dass wir die Daten­ver­ar­bei­tung, die auf die­ser Ein­wil­li­gung beruh­te, für die Zukunft nicht mehr fort­füh­ren dür­fen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Auf­sichts­be­hör­de zu beschwe­ren. In der Regel kön­nen Sie sich hier­für an die Auf­sichts­be­hör­de Ihres übli­chen Auf­ent­halts­or­tes oder Arbeits­plat­zes oder unse­res Unter­neh­mens­sit­zes wen­den.

Um Ihre Ein­wil­li­gung zur Daten­nut­zung zu wider­ru­fen, Aus­kunft oder die Berich­ti­gung, Sper­rung oder Löschung zu bean­tra­gen oder die wei­te­ren Betrof­fe­nen­rech­te aus­zu­üben, wen­den Sie sich bit­te an:

Roman­tik Hotel Deut­sches Haus
Nie­de­re Burg­stra­ße 1
01796 Pir­na
Tele­fon 03501 46880
Fax 03501 468820
info@romanitkhotel-pirna.de

Die­se Rech­te ste­hen Ihnen selbst­ver­ständ­lich unent­gelt­lich zu, ohne dass Ihnen dafür höhe­re Über­mitt­lungs­kos­ten ent­ste­hen als für die Basis­ta­ri­fe.

9. Sicher­heit, Fra­gen und Anre­gun­gen, Ver­ant­wort­li­cher

Sicher­heit ist nicht zuletzt auch von Ihrem Sys­tem abhän­gig. Sie soll­ten Ihre Zugangs­in­for­ma­tio­nen stets ver­trau­lich behan­deln, nie­mals Pass­wor­te vom Web-Inter­net­brow­ser spei­chern las­sen und das Inter­net­brow­ser­fens­ter schlie­ßen, wenn Sie den Besuch auf unse­rer Web­site been­den. So errei­chen Sie, dass Drit­ten der Zugriff auf Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten erschwert wird.

Ver­wen­den Sie ein Betriebs­sys­tem, das Benut­zer­rech­te ver­wal­ten kann. Rich­ten Sie auch in der Fami­lie meh­re­re Benut­zer auf Ihrem Sys­tem ein und nut­zen Sie das Inter­net nie­mals unter Admi­nis­tra­tor­rech­ten. Nut­zen Sie Sicher­heits-Soft­ware wie Viren­scan­ner und Fire­walls und hal­ten Sie ihr Sys­tem lau­fend auf dem aktu­el­len Stand.

Der Ver­ant­wort­li­che für die­se Buchungs­mas­ke im Sin­ne der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung und ande­rer natio­na­ler Daten­schutz­ge­set­ze der Mit­glieds­staa­ten sowie sons­ti­ger daten­schutz­recht­li­cher Bestim­mun­gen ist:

Roman­tik Hotel Deut­sches Haus
Nie­de­re Burg­stra­ße 1
01796 Pir­na
Tele­fon 03501 46880
Fax 03501 468820
info@romantikhotel-pirna.de

Die DSGVO sieht einen Daten­schutz­be­auf­trag­ten ver­pflich­tend vor, wenn die Kern­tä­tig­keit in der Durch­füh­rung von Ver­ar­bei­tungs­vor­gän­gen besteht,

  • wel­che auf­grund ihrer Art, ihres Umfangs und/oder ihrer Zwe­cke einen umfang­rei­che regel­mä­ßi­ge und sys­te­ma­ti­sche Über­wa­chung von betrof­fe­nen Per­so­nen erfor­der­lich machen oder
  • die in der umfang­rei­chen Ver­ar­bei­tung beson­ders sen­si­bler Daten gemäß Art. 9 DSGVO besteht.

In Deutsch­land wird die Ver­pflich­tung erwei­tert, indem die bis­he­ri­gen Rege­lun­gen des BDSG erhal­ten blei­ben: Das BDSG ver­langt die Bestel­lung eines Daten­schutz­be­auf­trag­ten, wenn min­des­tens zehn Per­so­nen stän­dig mit der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten beschäf­tigt sind. Da wir weni­ger als zehn Per­so­nen beschäf­ti­gen, die stän­dig mit der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten beschäf­tigt sind, kön­nen wir auf die Bestel­lung eines Daten­schutz­be­auf­trag­ten ver­zich­ten